Follow us on social

Latest Posts

Sorry, no posts matched your criteria.

Stay in Touch With Us

Odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore.

Email
magazine@example.com

Phone
+32 458 623 874

Addresse
302 2nd St
Brooklyn, NY 11215, USA
40.674386 – 73.984783

Follow us on social

Subcultz

  /  Archive Posts   /  Stomper 98 Confirmed for The Great Skinhead Reunion, Brighton, England 2016

Stomper 98 Confirmed for The Great Skinhead Reunion, Brighton, England 2016

Stomper 98 are confirmed for the great skinhead reunion in Brighton England june 3-4-5th 2016. Brighton is seen as a birthplace of the skinhead subculture, with mods and rockers fighting on the beaches in 1964, by 1967 the skinhead had spread across the uk, a solid British working class subculture. Saturday afternoon saw mobs of skinheads fighting for their territory and team on the football terraces, by night, Stomping to Jamaican reggae, wearing the cutting new clothing of quality British design and cloth, handmade leather shoes and boots. After a dip came the rebirth, with the aggro Boot Boys and explosion of Punk Rock from 76, the Sham Army. 79 saw the 2tone revolution, bringing the Punk and Reggae sounds together. By 1980, the largest number of skinheads in history were on the streets of Britain. Then came a backlash against the middle class system, which had controlled the people for centuries, this music was known as Oi! Music. Direct action through music. As riots spread across the UK skinheads scared the government, an army of angry disenfranchised street kids, ready to Ruck. Margaret thatcher put a ban on oi music, clubs and pubs refused skinheads entry, record shops took the vinyl from the shelves. The SPG ( police) Attacked Skinheads across the country . But we refused to die. We went underground, created our own scene, our own clubs, promoted by fanzines and word of mouth. ‘skinheads, a way of life’ like martyrs through the centuries. a faith, which is stronger than any latest fashion. So by the mid 80’s Skinheads were popping up across the planet, fed by the media scare stories, of the anti Christ. By photographic images and books. But also by skinhead bands playing around the globe, for a few beers and a hot dog. Gone are the days of territorial violence and racial conflict. The political infighting designed to divide and destroy, thrown aside. What’s now, is a world wide community, living A skinhead way of life. Every year we celebrate the skinhead subculture, in all its positive eras. From 60’s ska to 21st century oi! And with that, We invite Selective bands each year to come represent their country and scene. We are very pleased to announce Stomper 98 from Germany will be performing at the Great Skinhead Reunion, Brighton, England for 2016. tickets are already 1/3 sold out for 2016, so dont miss out, on what is set to be a sell out event www.subcultz.com

Stomper 98 sind für die Great Skinhead Reunion in Brighton/England bestätigt, die vom 3.-5. Juni 2016 stattfindet.

Brighton gilt als eine der Geburtsstätte der Skinhead-Subkultur, denn im Jahr 1964 war es eben genau in Brighton, wo sich Mods und Rocker ihre ersten Schlachten an den Stränden und in den Straßen ablieferten. 1967 hatte sich die Skinhead-Bewegung bereits über das gesamte Vereinigte Königreich ausgebreitet und war fester Bestandteil der Subkultur der britischen Arbeiterklasse. Samstag nachmittags sah man Skinhead-Banden im Umfeld von Fußballspielen für ihre Städte und Vereine auf den Straßen kämpfen und nachts konnte man die Skinheads dann zu jamaikanischem Reggae tanzen sehen. Bei all dem achteten sie darauf stets smart gekleidet zu sein. So trugen sie qualitativ hochwertige Stoffe im typisch britischen Design, sowie handverarbeitete Lederschuhe und Stiefel.

Die Zeit verging und durch die Boot Boys und und den nicht mehr aufzuhaltenden Punk Rock erlebte dieser Kult eine Wiedergeburt im Jahr 1976. Drei Jahre später braucht der 2Tone zusammen, was zusammen gehört und kombinierte die Klänge von Punk und Reggae.

Es war in 1980, als man so viele Skinheads wie nie zuvor in den Straßen von Großbritannien finden konnte und als eine bestimmte Musikrichtung die Leute aus ihrem Mittelschicht-Winterschlaf reisen sollte. Diese Musik war bekannt unter folgendem Namen: Oi! Mit dieser Musik gingen viele Unruhen und Krawalle einher, sodass die Skinheads bei Staat und Polizei ein Gefühl der Angst verbreiteten. Margaret Thatcher verbot Oi! in Clubs und Kneipen, veranlasste gar ein Hausverbot für Skinheads und sorgte dafür, dass keine Oi!-Platten mehr in den Plattenläden zu finden waren. Die Polizei griff uns Skinheads scharf an, aber wir ließen unseren Kult nicht sterben! Die Bewegung verschwand zunehmend in den Untergrund. Wir betrieben unsere eigenen Clubs, veranstalteten eigene Konzerte, brachten eigene Fanzines heraus und lebten unseren “Way Of Life” abseits der Masse. Wir waren wie Märtyrer. Der Stolz auf diesen unseren Kult war und ist stärker als jeder Trend und wird überleben!

In den Medien verteufelt verbreitete sich der Skinhead-Kult über den ganzen Globus. Doch nicht nur den Medien gelang es Diesen Kult zu verbreiten, sondern auch Bands, die die wahren Werte dieser Subkultur in die Welt hinaus trugen.

Fernab von territorialen Auseinandersetzungen, jeglichem Rassismus und unzähligen Versuchen der Politik die Bewegung zu Spalten oder gar zu zerstören, lebt der Skinhead-Kult unbekümmert weiter wie eine weltweite Gemeinde am Rande der Gesellschaft.

Und genau deshalb feiern wir jedes Jahr unsere Subkultur in all ihren positiven Epochen. Vom Ska der 60er Jahre bis hin zum Oi! der heutigen Tage.

Jedes Jahr laden wir wohl ausgesuchte Bands ein, uns die Szene in ihrem jeweiligen Land zu präsentieren und wir freuen uns ganz besonders im Jahr 2016 die Band Stomper 98 https://www.facebook.com/Stomper98?fref=ts aus Göttingen/Deutschland in Brighton begrüßen zu dürfen.

Ein Drittel der Karten ist bereits verkauft und wir rechnen auch in 2016 wieder mit einer ausverkauften Great Skinhead Reunion.

www.subcultz.com

tickets here

Post a Comment

You don't have permission to register